Category Archives: Viktorianische Krimis

Benjamin K. Scott „London Dark“

Jedes Buch beginnt mit einer Idee. Einer Idee des Autoren seine Geschichte den Lesern nahe zu bringen. Benjamin K. Scott äußert schon im Vorwort, dass er von der Welt von Arthur Conan Doyle, Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft beeinflusst ist. Mit „London Dark“ legt er einen Sammelband von acht Geschichten vor, die eine […]

Posted in Rezensionen, Viktorianische Krimis | Leave a comment

Sir Arthur Conan Doyle „Sherlock Holmes Kanon“

Den gesamten Kanon eines Autoren, oder zumindest den bekanntesten Teil, am Stück zu lesen, hat schon etwas von einer Herausforderung. Einzutauchen in eine ganz eigene Welt, verschachtelt und verschlungen, wie es die Zeit so mit sich brachte, zu wissen, dass die Zeit über die der Autor schreibt, seiner eigenen sehr nahe ist, dass er die […]

Posted in Rezensionen, Sherlock Holmes, Viktorianische Krimis, Von der Idee zum Buch | Leave a comment

Ellery Queen „Sherlock Holmes und Jack the Ripper“

Sherlock Holmes Adaptionen gibt es wie Sand am Meer, aber wenn man die ursprünglichen Geschichten so sehr liebt, wie ich es tue, ist es schwer, eine Adaption zu finden, die mir gefällt.Worum geht es in dieser Adaption aus der DuMont Kriminalbibliothek?Ellery Queen, ja der Autor ist auch gleichzeitig die Hauptfigur in dem Buch, erhält über […]

Posted in Rezensionen, Sherlock Holmes, Viktorianische Krimis | Leave a comment

Jessica Müller „Tod hinter der Maske“

Um einer arrangierten Hochzeit zu entgehen, flieht die junge Adlige Charlotte von Winterberg aus Berlin und kommt bei Fleur Fatale unter, die eine Einrichtung für ehemalige Freudenmädchen und gefallene Frauen führt. Bei einem Maskenball der High Society, auf der Charlotte unter ihrem neuen Namen Violet Spenden sammeln soll, wird der streitlustige Sir William durch einen […]

Posted in 1 Buch - 2 Rezis, Rezensionen, Viktorianische Krimis | Leave a comment

Jessica Müller „Tod hinter der Maske“

Eigentlich hatte Charlotte von Winterberg genug von Problemen, als sie vor einer arrangierten Ehe aus ihrem Berliner Elternhaus flüchtet, nur um in London direkt bei einem Giftmord während einer maskierten Spenden-Soiree anwesend zu sein.Von konventionellen Ermittlungsmethoden hält der leitende Inspector Basil Stockworth nicht allzu viel und so wird Charlotte von Winterberg in den Haushalt des […]

Posted in 1 Buch - 2 Rezis, Rezensionen, Viktorianische Krimis | Leave a comment